Die Serviceagentur

Zum 01. Januar 2016 hat das für Ganztagsschulfragen zuständige Referat am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) die Aufgabenbereiche der Serviceagentur „Ganztägig lernen Bayern“ übernommen. Nachdem die Förderung des Bundes für das Programm „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ Ende 2015 auslief, fiel dem ISB die Planung und Durchführung von Fachtagungen unter dem länderübergreifenden Programmdach „Ideen für mehr! Ganztägig bilden.“ zu. Darin liegt die große Chance, Synergieeffekte zu nutzen, wenn das in den ISB-Publikationen aufbereitete Wissen direkt in Vorträge, Diskussionen oder Workshops fließen kann. Unser Ziel ist es, alle am Gestaltungsprozess Ganztag Beteiligten immer wieder in einen produktiven Austausch zu bringen sowie Ganztagsschulen und solche, die es werden wollen, in allen Fragen ganztägiger Bildung zu unterstützen.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte der regionalen Serviceagentur Bayern sind:

  • die Qualitätssicherung und -entwicklung an bayerischen Ganztagsschulen (mit den entsprechenden Instrumenten, dem Qualitätsrahmen und den sogenannten Bilanzberichten).
  • die Entwicklung von grundlegenden Ideen für ein pädagogisches Konzept, insbesondere für die sinnvolle Gestaltung von Lern- und Übungszeiten sowie der Freizeit im offenen und gebundenen Ganztag in Bayern (durch Fortbildungen und eine Handreichung).
  • die Beratung und Begleitung von Schulen und ihren Kooperationspartnern.