Modul Bewegtes Lernen

Handlungsorientiertes Lernen im Ganztagsunterricht

Bedarfsorientiertes Fortbildungsangebot
 

Zielgruppe: Alle an Ganztagsschulen ehrenamtlich oder beruflich Tätigen

Module: Bewegtes Lernen, Musik, Naturpädagogik, Theater und Sprache

Termine: Ganzjährig verfügbar

Ansprechpartnerin: Dr. Melanie Mönnich
Tel.: 089 – 2170 2192
E-Mail: melanie.moennich@isb.bayern.de

Referentin "Modul Bewegtes Lernen"

Frau Christina Fritzsch, Dipl. Soz.-Päd., Tanzpädagogin, analytische Gruppenleiterin

Mögliche Themen

  • Hip Hop für den Sportunterricht an Grundschulen

Hip Hop (urban dance) ist eine Tanzsparte, die Mädchen und Jungs gleichermaßen begeistert. Die Stilrichtungen und Ausprägungen sind dabei vielfältig und einem stetem Wandel unterworfen. Auch für Grundschüler gibt es viele geeignete Bewegungsmuster, die einfach auszuführen sind und –jenseits der typischen Gansta-Attitüde - vor allem zum kindlichem Bewegungsmuster passen.
In drei Stunden erlernen Sie eine kurze Choreographie, die Sie im Unterricht mit Ihren SchülerInnen in zwei bis vier Schulstunden einstudieren können und evtl. an einem Schulfest aufführen können. Ebenso erlernen Sie ein einfaches Aufwärmtraining, durch das Sie Ihre SchülerInnen auf den Tanz vorbereiten. Es bleibt ausreichend Zeit die Choreographie handschriftlich oder filmisch aufzuzeichnen.
Mitzubringen: Sportkleidung, Turnschuhe, Notizblock und/ oder Kamera

  • Bewegungsspiele für Zwischendurch

Für viele Kinder ist der Schulalltag anregend und überfordernd zugleich. Je länger der Schultag andauert, umso stärker wird der Bewegungsdrang der Kinder und Jugendlichen. Eindrücke müssen ausagiert werden. Gehörtes muss sich setzen. Unerhörtes will Standpunkt beziehen. Unverstandenes will verdaut und begriffen werden. Gerade wenn der Leistungsdruck steigt, helfen individuell gestaltete Pausen, die Lernmotivation wieder her zu stellen. Mit Hilfe von Entspannungs- und Lockerungsübungen, Spielen zur Vertiefung von Lerninhalten, sozialen Spielen und der Möglichkeit sich auszuagieren können die Schüler einen längeren Lerntag besser bewältigen.
In diesem Workshop erproben wir zahlreiche Spiele und Übungen, die sich fürs Klassenzimmer, für den Pausenhof, den Garten oder den Gang eignen. Die Anregungen entstammen der Psychomotorik, den New Games und verschiedener Kreativitätstechniken.
Mitzubringen: Spielfreude, Notizblock, bequeme Kleidung